Die Auferstehung Jesu Christi

puzzle 4

Nun könnte man ja sagen, Jesus ist für uns gestorben, damit können wir Vergebung unserer Schuld bekommen, das reicht ja dann. Doch dabei haben wir vergessen, dass die direkte Folge der Sünde der Tod ist (Römer 6,23). Und so wie alle Menschen durch die Sünde der ersten Menschen mit der Erbsünde beladen wurden, so müssen auch alle Menschen sterben. Alle Menschen sind dem Tod verfallen. Und wir haben alle Angst vor dem Tod.Sündenvergebung alleine wäre nun wirklich zu wenig, denn wir wären ja doch dem Tod verfallen. Aber Jesus Christus ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden. Das bedeutet, dass er nicht nur den Teufel und die Sünde besiegt hat (Kol.2,14-15), er hat auch den Tod besiegt.

2.Korinther 4,14: "da wir wissen, dass der, welcher den Herrn Jesus auferweckt hat, auch uns durch Jesus auferwecken und zusammen mit euch vor sich stellen wird."
1.Thess.4,14: "Denn wenn wir glauben, dass Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird Gott auch die Entschlafenen durch Jesus mit ihm führen."

Weil Jesus Christus von den Toten auferstanden ist, gibt es auch für uns Hoffnung. Wir wissen, dass es am Ende der Zeiten zur Auferstehung der Toten kommen wird. Niemand wird in seinem Grab bleiben. Alle werden auferstehen. Doch diejenigen, die dem Tod verfallen sind, werden nur auferstehen, um ewig den 2.Tod zu sterben. Doch für alle, die durch Jesus Christus gerettet worden sind, spielt dieser ewige Tod, die Verdammnis keine Rolle mehr. Jeder, der sein Leben Jesus anvertraut, der darf darauf vertrauen, dass er von den Toten auferstehen wird und dass er das ewige Leben bei Gott erben wird.
Jesus ist auferstanden: Das bedeutet, dass der Tod besiegt ist!
Jesus ist auferstanden: Das bedeutet, dass der Tod nicht endgültig ist!
Jesus ist auferstanden: Das bedeutet, dass der Tod nicht das letzte Wort hat!

Einer ist stärker: Jesus!