Das Leben Jesu Christi

puzzle 2

Das Leben Jesu war ebenso außergewöhnlich wie seine Geburt. Nie zuvor hat ein Mann so viele Menschen angezogen. Ja, es gab Heerführer und Könige, die durch ihre Macht viele Menschen angezogen haben. Doch bei Jesus war das anders. Er hatte nichts. Er lief einfach nur durch das Land und nur durch die Kraft seiner Worte und die Zeichen die er tat, brachte er ein ganzes Land an den Rand eines Aufruhrs. Wohl niemand in der damaligen Zeit konnte eine neutrale Position zu Jesus einnehmen. Entweder man war begeistert von ihm - oder man war ihm feindlich gesonnen.Wie der Apostel Johannes schon in seinem Evangelium schreibt (Joh.21,25) ist es gar nicht möglich, das alles zu erzählen, was er tat. Doch ein paar Dinge möchte ich doch herausgreifen:

Er tat Wunder
Nun haben Wunder in Gottes Heilsgeschichte keinen Selbstzweck. Sie sind kein Showeffekt, um Aufmerksamkeit zu erzielen, sondern sie sollen etwas zeigen, auf etwas hinweisen. Deswegen nennt man sie auch Zeichen und Wunder.
Jesus tat Wunder, um zu beweisen, dass er der von Gott gesandte Retter war. Den Juden war ja durch die Propheten viele hundert Jahre vorher angekündigt worden, dass der Messias kommt (hebr. Messias = griech. Christus = deutsch : Retter). In der Lehre der Rabbiner der damaligen Zeit war auch festgelegt, wie man diesen Messias erkennen könnte, z.B. musste der Messias einen Lahmen und einen Blindgeborenen heilen. Genau das tat Jesus. Er heilte viele Menschen, aber eben auch einen Blindgeborenen. Niemals in der Menschheitsgeschichte war das jemals möglich gewesen, dass ein Mensch, der von Geburt an blind war, sehen konnte. Jesus tat es und bewies damit seine göttliche Macht (Johannes 9).
Durch andere Wunder bewies er seine Überlegenheit über die Mächte der Finsternis (Markus 1,39) über alle Krankheiten (Lukas 7,21) und sogar über den Tod (Joh.11). Und er bewies durch ein Zeichen, dass er sogar Sünden vergeben kann (Lukas 5,17-25).

Er lebte sündlos
Schon bei seiner Geburt war bemerkenswert, dass er der einzige Mensch war, der ohne Sünde auf die Welt kam. Durch die Jungfrauengeburt unterlag er nicht der Erbsünde und kam sündlos auf die Welt. Doch auch in seinem Leben als Mensch (ca.33 Jahre) beging er niemals eine Sünde - nicht die allerkleinste. Der beste Beweis dafür sind die Umstände seiner Verurteilung und seines Todes. Seine Mörder wollten ihn anklagen, aber sie konnten nichts finden, also mussten sie falsche Zeugen bestechen, damit diese Lügen über Jesus erzählen. Doch sogar das fiel ihnen schwer, weil sie einfach nichts finden konnten, was auch nur halbwegs glaubhaft gewesen wäre:

Matthäus 26,59-61: "Aber die obersten Priester und die Ältesten und der ganze Hohe Rat suchten ein falsches Zeugnis gegen Jesus, um ihn zu töten. Aber sie fanden keines; und obgleich viele falsche Zeugen herzukamen, fanden sie doch keines. Zuletzt aber kamen zwei falsche Zeugen und sprachen: Dieser hat gesagt: Ich kann den Tempel Gottes zerstören und ihn in drei Tagen aufbauen!"
Hebräer 4,14-15: "Da wir nun einen großen Hohenpriester haben, der die Himmel durchschritten hat, Jesus, den Sohn Gottes, so lasst uns festhalten an dem Bekenntnis! Denn wir haben nicht einen Hohenpriester, der kein Mitleid haben könnte mit unseren Schwachheiten, sondern einen, der in allem versucht worden ist in ähnlicher Weise [wie wir], doch ohne Sünde."
Johannes 8,46: Jesus sagt: "Wer unter euch kann mich einer Sünde beschuldigen? Wenn ich aber die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir nicht?"
1.Petrus 2,22: "Er hat keine Sünde getan, es ist auch kein Betrug in seinem Mund gefunden worden"

Warum ist das so entscheidend wichtig, dass er OHNE Sünde geboren wurde und dass er OHNE Sünde lebte?

1.Johannes 3,5: "ihr wisst, dass Er erschienen ist, um unsere Sünden hinwegzunehmen; und in ihm ist keine Sünde."

Jesus ist ja deswegen als Mensch auf die Erde gekommen, um unsere Sünden wegzunehmen. Das geht aber nur, wenn er als Sündloser für unsere Sünden stirbt. Wäre er als Sünder gestorben, dann hätte er den Tod ja verdient gehabt, wie jeder andere Sünder auch - also wie du und ich!Doch Jesus wurde ohne Sünde geboren und er lebte ohne Sünde und er starb ohne Sünde und deswegen ist sein Opfertod ausreichend - für meine und auch für deine Sünde.