Vorbereitung auch für Christen?

Doch Paulus schreibt den Brief ja an die Gemeinde in Thessalonich, also an Christen. Wozu ruft er dann die bereits Erretteten zur Wachsamkeit auf? Warum will er, dass sie bereit sind? Er schreibt doch an "Kinder des Lichts" (Vers 5), diese sind doch bereits erlöst - fehlt denn da noch etwas?


Dazu gibt es 2 Dinge zu sagen:
1.Nicht alle in der Gemeinde sind auch wirklich erlöst
2.Die Erlösten sollten auch vorbereitet sein

Zu 1. Nicht alle in der Gemeinde sind auch erlöst

Es ist eine traurige Wahrheit, dass es innerhalb der Christenheit Menschen gibt, die keine Christen sind. Manche von ihnen wissen das auch, aber die allermeisten sind wohl ahnungslos, dass sie verloren gehen werden.
Bei manchen ist es offensichtlich und die Gemeinden versündigen sich, indem sie diesen Menschen nicht die Wahrheit sagen. Denn es wird z.B. in 2.Korinther 6 ganz deutlich gesagt, dass Christen und Nichtchristen in der Gemeinde nicht zusammen arbeiten dürfen.
Aber leider wird das selbst in Gemeinden, die sich bibeltreu nennen, manchmal ignoriert und dann sind da Leute dabei, die nicht wirklich erlöst sind und noch in ihren Sünden leben. Wir sollten uns hier nicht zum Richter aufschwingen, sondern uns selbst beurteilen, ob wir wirklich fest im Glauben stehen.


Bibelaufgeschlagenmini Prüft euch selbst, ob ihr im Glauben seid; stellt euch selbst auf die Probe! Oder erkennt ihr euch selbst nicht, dass Jesus Christus in euch ist? Es sei denn, dass ihr unecht wärt!  (2.Korinther 13,5 Schlachter 2000)

Daneben gibt es aber leider  auch solche  „christliche“ Religionsgemeinschaften, die  die Mitgliedschaft von Nichtchristen zum Geschäftsmodell gemacht haben. Diese Religionsgemeinschaften (und ich nenne sie bewusst nicht "Kirchen"!) lehren, dass nicht der Glaube an Christus einen Menschen errettet, sondern die Taufe. Durch diesen erbärmlichen Unsinn, diese völlig antichristliche, teuflische Irrlehre wiegt man die Menschen in Sicherheit. Denn man sagt ihnen immer wieder, dass sie Christen seien, weil sie ja mal als Kinder getauft wurden.
In Wirklichkeit kennen diese Menschen Christus nicht und Jesus Christus wird sie beim Gericht wegschicken.


Bibelaufgeschlagenmini "Jeder Baum, der keine gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. Darum werdet ihr sie an ihren Früchten erkennen. Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut. Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt und in deinem Namen Dämonen ausgetrieben und in deinem Namen viele Wundertaten vollbracht?  Und dann werde ich ihnen bezeugen: Ich habe euch nie gekannt; weicht von mir, ihr Gesetzlosen!" (Matthäus 7,19-23 Schlachter 2000)


Wer diesen Text liest, der muss erschaudern, weil damit klar ist, dass es wirklich Menschen gibt, die davon ausgehen, dass sie in den Himmel kommen und die dann feststellen müssen, dass sie im ewigen Verderben landen.